Die Salzlandkarte

 

Sie möchten Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzlich motivieren und zugleich Gutes für die Region erreichen? Dann ist die Salzlandkarte genau das Richtige für Ihr Unternehmen. Die Salzlandkarte kann einfach und sicher als steuerfreie Sachbezugskarte für gelegentliche oder monatliche Beträge an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingesetzt werden.

 

Bis zu 44 Euro im Monat sind für den Arbeitgeber und Arbeitnehmer steuerfrei. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können das Geld ansparen oder in beliebigen Teilbeträgen bei den über 40 Akzeptanzstellen im Salzlandkreis einlösen. Sie unterstützen mit der Ausgabe der Salzlandkarte viele inhabergeführte Geschäfte im Salzlandkreis. Sie erhalten die Vielfalt des Angebotes, stärken die Lebensqualität und den Wirtschaftsstandort Salzlandkreis.

 

Die Salzlandkarte ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Salzlandsparkasse und der Tonfunk Gruppe Ermsleben. Es ist ein Projekt der landkreisweiten Initiative „Smart Region“ und wird unterstützt durch die Aschersleber Kaufmannsgilde e.V. und dem Gewerbeverein Staßfurt.

 

So funktioniert es.

 

Die Salzlandkarte ist mit einem NFC-Chip ausgestattet. Die Transaktionen finden ausschließlich zwischen dem Lesegerät der Akzeptanzstelle und der Karte durch Nahfeldkommunikation (NFC) statt. Jede Karte ist mit einem zertifizierten Verfahren vor Hackerangriffen geschützt. Sie kann im Verlustfall gesperrt werden.